Motortemperatur bei AnhängerBetrieb hoch

Re: Motortemperatur bei AnhängerBetrieb hoch

Beitragvon Walker66 » 22.08.2017, 22:58

Ich habe vor unserem Corsica-Urlaub dann doch noch das Pferd gewechselt, bin aber dem C8 treu geblieben. :D

Es ist ein 135 FAP mit 136 PS und 6-Gang-Getriebe mit jetzt 160 tkm auf der Uhr und ich durfte feststellen, dass es von den Fahrleistungen und den Temperaturentwicklungen ein Unterschied zum bisherigen 2,0 HDI mit AL4 war wie Tag und Nacht. In der Ebene hielt sich die Wassertemperatur bei 80 Grad, meist lt. Anzeige sogar darunter, bei langen Steigungen und hohen Außentemperaturen, pendelte es sich bei 90 Grad ein und in der Spitze kletterte er in den französischen Seealpen bei 35 Grad Außentemperatur bis auf ca. 98 Grad.

Also alles deutlich entspannter als mit einem sich ausklinkenden Automatikgetriebe, bei voll aufgedrehter Heizung und trotzdem stetig steigender Temperaturnadel bis auf 115 Grad mit 50 km/h den Berg hinaufzukriechen.

Ich bin happy!!!
Walker66
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.08.2015, 00:07

Re: Motortemperatur bei AnhängerBetrieb hoch

Beitragvon damfino » 23.08.2017, 08:13

Kann ich mir denken das es viel gemütlicher zu fahren ist :)
Bin dieses Jahr mir neuem Auto und WoWa zufällig eine gleiche Teilstrecke wie letztes Jahr mit dem C8 gefahren. Wo man früher aufpassen musste den Schwung zu behalten und man immer wieder das "pieep" vom Getriebe erwartete, hab ich heuer gespannt gewartet wie das auf der steilen Strecke wird. Und dann, dieser Hügel, der war das Problem? :D Getriebe hat gerade vom 6. in den 5 geschaltet, beim C8 war das der 3. mit Vollgas und Daumen drücken...
ehemals C8 2.0 HDI Automatik, 79KW, 2004
damfino
 
Beiträge: 438
Registriert: 14.11.2012, 21:25
Wohnort: Graz

Re: Motortemperatur bei AnhängerBetrieb hoch

Beitragvon Walker66 » 23.08.2017, 18:45

Genauso war es bei mir auch. :D

Steigungen, bei denen letztes Jahr nicht nur der Wagen geschwitzt hat, habe ich in diesem Jahr fast überhaupt nicht als Steigungen wahrgenommen; da ging es locker und bequem mit 90 km/h im 5. Gang hinauf ohne Tempoverlust. Der 6. Gang war allerdings die meiste Zeit im Urlaub, weil er sonst etwas zu untertourig gelaufen wäre hätte er erst jenseits von Tempo 100 Sinn gemacht und das nimmt einem die französische Polizei auf der Landstraße stellenweise schon übel.

Ein einziges Mal ist der Turbo auf der Hinfahrt ausgestiegen, hat dann aber nach einem Neustart die restlichen 3500 km problemlos funktioniert. Vielleicht ist es dem Burschen in den Ardennen mit 110 km/h dann doch etwas zu warm geworden; danach bin ich etwas gemäßigter mit dem Hänger hinten dran gefahren und dann war alles ok... :)
Walker66
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.08.2015, 00:07

Re: Motortemperatur bei AnhängerBetrieb hoch

Beitragvon scottel » 23.08.2017, 18:54

Tempo 90 bis 100 geht im 6. Gang wunderbar, allerdings mit 170 PS und ca 1600 KG am Haken

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
scottel
 
Beiträge: 370
Registriert: 23.06.2014, 13:13

Re: Motortemperatur bei AnhängerBetrieb hoch

Beitragvon Walker66 » 30.03.2018, 12:23

damfino hat geschrieben:Kann ich mir denken das es viel gemütlicher zu fahren ist :)
Bin dieses Jahr mir neuem Auto und WoWa zufällig eine gleiche Teilstrecke wie letztes Jahr mit dem C8 gefahren. Wo man früher aufpassen musste den Schwung zu behalten und man immer wieder das "pieep" vom Getriebe erwartete, hab ich heuer gespannt gewartet wie das auf der steilen Strecke wird. Und dann, dieser Hügel, der war das Problem? :D Getriebe hat gerade vom 6. in den 5 geschaltet, beim C8 war das der 3. mit Vollgas und Daumen drücken...



Hallo damfino,

du hast es geschafft, ich bin überzeugt. :D

Nachdem mein C8 HDI 135 FAP inzwischen seit 8 Wochen mit Elektronik-Problemen beim Freundlichen steht und er mir kostenfrei erst einen C1 und jetzt einen Cactus zur Verfügung gestellt hat, bin ich was modernere Autos angeht, auf den Geschmack gekommen. Weil es natürlich unbedingt einen Doppelwinkel haben muss, war die Auswahl nach kurzen Überlegungen zu Berlingo, Renault Espace oder Peugeot 5008 eigentlich schon von vornherein recht schnell klar: Citroen Grand C4 Picasso Exclusive, kennste oder? ;)

Letzte Woche bin ich nach akribischer Suche fündig geworden. Wichtig war mir bei der Ausstattung die Exclusiv-Variante, der 150 PS BlueHDI, das EAT6- Getriebe, das Panorama-Dach (wenn schon keine Schiebedächer :( ), 7 Sitze (man weiß ja nie), eine AHK und eiine Laufleistung unter 100 TKM.

Gerne hätte ich noch Xenon-Scheinwerfer, 360-Grad und AFIL-Spurassistenten gehabt, aber dann hätte ich zum vernünftigen Kurs sicher noch Monate lang weitersuchen müssen. Blau oder onyx-schwarz wäre auch schön gewesen, aber mit shark-grey kann ich auch ganz gut leben. Nur Weiß war ein Ausschlusskriterium.

Das Auto ist scheckheftgepflegt bei Citroen aus erster Hand von 2014 mit 62 TKM, also gerade erst eingefahren. Innen riecht er sogar noch wie neu, nur bei der AHK muss ich nächste Woche mal mit Rostumwandler beigehen. Auf der Probefahrt war ich etwas irritiert, als der aktive Tempomat seinen Dienst tat und die Geschwindigkeit drosselte, weil der Abstand zum Vordermann zu gering wurde. :o Auch die Geräschdämmung vom Akustik-Glas ist super, die Autos fahren quasi geräuschlos an einem vorbei und das Fahrwerk ist insgesamt deutlich straffer, aber trotzdem komfortabel. In 12 Jahren tut sich da doch schon einiges. Auch die Automatik schaltet superweich, bin gespannt auf den ersten Hängerbetrieb, aber mit 50 NM mehr als beim 135 FAP vergisst man die 1.000 Kilo hintendran wahrscheinlich komplett.

Dienstag wird er mit der ganzen Familie per Bahn abgeholt und dann geht nach dem Verkauf des Alten meine C8-Karriere zuende. Die drei Schiebedächer und die elektrischen Schiebetüren werde ich sicher noch lange vermissen, dafür gibt es jetzt eine elektrische Heckklappe und Zusatz-Sitze, die man nicht erst aus dem Keller holen muss, wenn mal ein Kindergeburtstag ansteht. :) Für den Schlüssel muss ich mir noch wegen der Keyless-go-Problematik eine zuverlässig abgeschirmte Schlüsseltasche besorgen.

Auch der Verbrauch wird sicher noch mal günstiger sein und wenn mir die nächsten Jahre größere Reparaturen erspart bleiben, hat sich der Kauf schon gelohnt.

Schöne Grüße aus Köln

P.S.: Ich hoffe, du bist mit deinem Picasso auch noch zufrieden, oder?
Walker66
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.08.2015, 00:07

Vorherige

Zurück zu Motoren, Getriebe & Abgasanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste